Berlin, 25. September 2014. Die Berlin Social Academy, eine Initiative engagierter Berliner Unternehmen, geht vom 6. bis 9. Oktober 2014 in eine neue Runde. Bereits zum zweiten Mal stellen Berliner Unternehmen gemeinnützigen Organisationen ihr Fachwissen pro Bono zur Verfügung.
Im Rahmen von kostenfreien Workshops und Vorträgen geben Experten aus Berliner Unternehmen ihr Fachwissen pro Bono an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sozialer Organisationen weiter und verhelfen sozialen Projekten damit zu einer breiteren Öffentlichkeit und Professionalisierung.
Die Stiftung Gute-Tat, seit über 10 Jahren im Bereich Unternehmensengagement aktiv, präsentiert sich als Partner der Berlin Social Academy, die mit dieser Initiative einen wertvollen Beitrag leistet, ehrenamtliches Engagement und die Kommunikation zwischen Unternehmen und sozialen Organisationen in Berlin weiterhin zu fördern.

Stiftung Gute-Tat ist Partner
In diesem Rahmen setzt Gute-Tat am 7. Oktober einen Beitrag mit dem Arbeitstitel "Kreativ-Challenge“ um, bei dem Kreativ Agenturen mit einem Team von 2 - 3 Mitarbeitern pro Bono Arbeit für eine gemeinnützige Organisation leisten.
Informationen und Anmeldungen zur 2. Berlin Social Academy unter www.berlin-social-academy.de - auch zu einzelnen Vortragsterminen.

Das Motto der gemeinnützigen Stiftung Gute-Tat.de lautet: „Jeder kann helfen“. Zielsetzung ist es, soziale Organisationen mit Menschen oder Unternehmen zusammenzubringen, die sich mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden engagieren möchten. Neben der Vermittlung von Ehrenamtlichen unterstützt die Stiftung das soziale Engagement von Unternehmen. Dafür organisiert sie Veranstaltungen wie die Ehrenamtstage und den Gute-Tat-Marktplatz. Weitere Informationen sind im Internet unter www.Gute-Tat.de erhältlich.

www.Berlin-Social-Academy.de